Drucken Drucken  Diesen Artikel zu den Favoriten hinzufügen Favoriten

Stabiles Niveau

Leerstandsquote von 1,7 Prozent bremst Bürovermietung aus

Der Stuttgarter Bürovermietungsmarkt hat nach sehr verhaltenen Quartalen zum Ende des Jahres 2021 ein deutliches Lebenszeichen gesendet: Die vier größten Anmietungen des Jahres wurden zwischen Oktober und Dezember abgeschlossen und trugen zu einem Quartalsumsatz von knapp 61.000 m² bei – laut der aktuellen Analyse von JLL, das stärkste Ergebnis seit Q4 2019.

Insgesamt kommt der Markt auf 144.000 m² und übertrifft das Vorjahr doch noch um zumindest zwei Prozent. Der Vergleich zum Fünf- und zum Zehnjahresschnitt fällt mit minus 46 Prozent und minus 45 Prozent aber immer noch sehr ernüchternd aus. Allerdings wurden viele kleine Anmietungen erzielt, die Zahl stieg von 164 auf 233 und erreicht damit in etwa wieder den Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre.

Viele Firmen sind bei ihren Überlegungen, welches Arbeitsmodell sie künftig anbieten und wie viel Fläche sie dafür brauchen, allerdings noch nicht zu einem abschließenden Urteil gekommen. Zugleich hat Stuttgart mit nur 1,7 Prozent eine Leerstandsquote, die kaum Optionen bietet. Zwar wurden 2021 rund 257.000 m² Bürofläche fertiggestellt, doch waren davon nur 15.000 m² bei Fertigstellung noch verfügbar. Für das laufende Jahr erwarten wir wieder steigende Umsätze, da einige freie Flächen auf den Markt kommen. Mit 200.000 m² liegt die Prognose aber noch rund ein Viertel unter dem Fünfjahresschnitt.

Den größten Abschluss erzielte der Teilmarkt Zuffenhausen mit 11.200 m², die sich die öffentliche Verwaltung sicherte. Es war der einzige Abschluss mit mehr als 10.000 m². Die öffentliche Verwaltung war zugleich mit 23.000 m² der größte Flächenabnehmer im vergangenen Jahr. Die Bürospitzenmiete verharrte während des ganzen Jahres auf 25,50 Euro. Allerdings erwarten wir für 2022 eine Steigerung auf 26,50 Euro. Der Grund: Angesichts des geringen Angebots werden Unternehmen mehr bezahlen müssen, um sich eine der wenigen hochwertigen Büroflächen in zentraler Lage sichern zu können.